kerstin mund

Homöopathie

HomöopathieDas Heilsystem der Homöopathie begründet sich auf dem Ähnlichkeitsprinzip. Ähnliches soll durch Ähnliches geheilt werden. Das bedeutet, dass die Symptome die ein Naturstoff in kräftigen Dosen auslösen kann, wird als Heilmittel in potentierter (verdünnt und verschüttelt) Form für ähnliche Krankheitssymptome eingesetzt.

Viele von uns haben schon einmal die Erfahrung gemacht, dass Kaffee zu Symptomen wie Herzklopfen, Schlaflosigkeit und Bluthochdruck führen kann. Das Schneiden einer Zwiebel lässt die Nase laufen und die Augen tränen. In der Homöopathie wird daher Coffea bei Herzklopfen und Bluthochdruck eingesetzt. Allium cepa kommt bei Heuschnupfen oder Erkältungen mit laufender Nase zum Einsatz, wenn auch alle weiteren Symptome des Patienten zu dieser Arznei passen. Chronische, akute sowie psychische Krankheiten können homöopathisch behandelt werden. Für die Mittelwahl in der klassischen Homöopathie ist nicht die klinische Diagnose des Patienten vorrangig, sondern das Gesamtbild seiner Symptome.

Eine sichere Kenntnis der homöopathischen Arzneien ist für eine erfolgreiche Verordnung erforderlich.